Der Aargau sucht die Festsieger

Das letzte Wochenende am 30. Aargauer Kantonalschützenfest steht ganz im Zeichen der Festsieger-Konkurrenzen. Die insgesamt 91 besten Schützinnen und Schützen werden dann versuchen, sich in neun Kategorien die Krone aufzusetzen und den Titel „Festsieger“ davonzutragen. Die Finals finden in Muhen (50 Meter Gewehr) und Zofingen (300 Meter Gewehr und Pistolen-Wettkämpfe) statt. Die Siegerehrung für alle Disziplinen findet auf der Schiessanlage Heitern in Zofingen statt und beginnt ab ca. 18 Uhr.

Endspurt auch im Festzentrum

Das Volksschiessen im Festzentrum erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Am letzten Wochenende können Interessierte am Freitag und Samstag noch einmal versuchen mit einem Luftgewehr mit Lasermessung ins Schwarze zu treffen.

Doris Burkhardt top

Damit der Bezirk Zofingen einen Festsieger oder eine Festsiegerin stellen könnte, müsste am letzten Wochenende einiges gut laufen. Aktuell steht nur eine einheimische Schützin auf einem Finalplatz in den Qualifikationsranglisten. Die ehemalige Nationalmannschaftsschützin Doris Burkhardt von den Pistolenschützen Kölliken belegt dafür gleich Rang zwei und kann für den Festsieger-Ausstich vom Sonntag, 2. Juli planen. Im Stich (Disziplin) „Militär“ liegt Burkhardt aktuell auf dem ersten Rang. Sie hat also gute Chancen, den einen oder anderen Preis mit nach Hause zu nehmen. Zu erwähnen ist noch die Leistung von Moreno Turco. Der Oftringer führt in der Kategorie Ordonnanz sowohl die Disziplin „Kunst“, wie auch „Militär“ an. Doch abgerechnet – und das ist bei den Schützen im wahrsten Sinne des Wortes so – wird erst am Schluss.